Tagebuch meiner Reise in den Outback

24.October 2018

Übersicht
Eintrag vom 11.03.2005
Heute musste ich schon mal recht frueh aufstehen. Nachdem ich am Abend zuvor noch schnell den Rucksack gepackt hatte, klingelte mein Wecker um 5:30Uhr. Hab aber noch so einige Minuten gebraucht, bis ich mich aus dem Bett gequaelt hab. Noch schnell unter die Dusche und ein Taxi gerufen. Ich war dann ca. 2h vor dem Flug da, und konnte somit gemuetlich einchecken. Bis zur Boarding Time hatte ich auch noch Zeit und so hab ich mir noch schnell was bei Hungry Jacks geholt, um das Fruehstueck nachzuholen. Hab natuerlich nicht daran gedacht, dass es wohl im Flugzeug auch noch mal Fruehstueck gibt. Aber egal, in Australien braucht man die Energie...=) Im Flugzeug hatte ich leider nen C-Platz bekommen, also so richtig schoen am Gang. Schade eigentlich, da die wenigen Blicke, die ich aus dem Fenster erhascht habe, schon sehr genial waren. Vor der Landung in Alice Springs hat es die Machine noch ein wenig durchgeruettelt, aber wir sind gut gelandet. Auf dem Flugplatz musste ich noch 2 Stunden warten, bis der Gratis Shuttle Bus zum Melanka Backpackers losfuhr. Im Melanka hab ich dann mein Zimmer bezogen und bin erstmal in die Stadt marschiert.
Dort hab ich als erstes die botanischen Gaerten angeschaut. Es sind allerdings botanische Gaerten des ariden Klimas, d.h. eigentlich sah alles recht vertrocknet aus. Aber das ist wohl normal. Hab dann unter nem Visitor Center Pavillon noch Pause gemacht und a weng gelesen und meine auf dem Weg gekauften leckeren Dinge gefuttert. Nach einer Stunde oder so bin ich dann noch auf den kleinen Huegel/Berg am Rande des Gartens hochgestiegen um die Aussicht auf Alice Springs zu geniessen. Das war heftig anstrengend, da ich genau in der Mittagshitze losgezogen bin.
Nachdem ich wieder vom Berg hinab in die Stadt gestiegen bin, hab ich mich auf die Suche gemacht ne Wasserflasche zu kaufen. Da ich den billigen Wasserflaschen aus Coles/Safeways halt net so ganz traue wollte ich was ordentliches kaufen. Und man glaubt es kaum, aber auch im Outback gibt es Sigg-Flaschen aus der Schweiz =). Also der Mensch, der das Patent auf die Dinger hat, kann sich auch freuen, glaube ich.
Nach erfolgreichem Kauf bin ich dann nach alter Steve Manier erstmal ins Internet Cafe marschiert und hab saemtliche eMail-Adressen die ich besitze gecheckt und in meinem Australien Forum ein Lebenszeichen hinterlassen. Als auch das vollbracht war, begab ich mich voller Tatendrang wieder auf den Weg zum Melanka. Schliesslich musste ja auch der Pool dort noch getestet werden. Mit Buch, Handtuch und Hut..._und_ Badehose machte ich einen auf Poolchecker im Liegestuhl und chillte erstmal ne Runde. Nach ner Stunde bin ich dann auch mal ins Wasser gesprungen - und bin schier erforen!! Das Wasser war sicherlich 10-15 Grad kaelter als die Luft. Naja aber erfrischend war es schon.
Danach bin ich nochmal in die Stadt gegangen um was zu lesen zu kaufen, aber leider waren alle Laeden schon wieder zu. Also hab ich mir nichts zu lesen gekauft, dafuer aber ne dicke Pizza bei Pizza Hut. Das einzige was mir Sorgen macht, ist dass die Pizza jetzt in mir drin ist. Dicke Pizza - dicker ich! Nee, ich brauch ja Energie fuer den Busch!! =) Weil jetzt erst so 20:19 Uhr ist, hab ich eigentlich noch jede Menge Zeit, aber irgendwie nichts gescheites zu tun. Ich denk ich spring recht frueh ins Bett, da ich um 5:50 Uhr abgeholt werde. Ich hab vor um 5 aufzustehen, damit ich noch alles soweit richten kann, wie ich es brauche. Uebrigens hats bestimmt noch knapp 30 Grad. Echt mal ne Moerder-Hitze hier!! Bin mal gespannt auf die 4Wheel-Drives, wie die wohl so sind. Auch und vor Allem weils mich interessiert, ob die wohl Air-Conditioned sind. Ich hoffe mal sehr, ansonsten wird lustig!
So nun hab ich eigentlich immer noch jede Menge Zeit zum Schreiben, aber halt nichts mehr was ich schreiben koennte. Von heute habe ich nun alle wichtigen Sachen die passiert sind aufgeschrieben. Obwohl, was mir noch einfaellt: Hier hats extrem viel Aboriginal People. Und die meisten, die man sieht, sehen recht fertig aus. Einige haben mich schon mehr oder weniger nach Geld angebettelt. Die meisten liegen irgendwo im Schatten rum und tun gar nichts. Es faellt einem schwer zu realisieren, dass eigentlich diese Menschen hier hingehoeren und nicht wir Studenten/Touristen etc. Aber trotzdem fuehlt man sich angenehmer, wenn man nicht so vielen begegnet. Besonders im Dunkeln, weil sie da meist in Gruppen rumhaengen und zum Teil ein ganz schoenes Geschrei veranstalten. Aber wahrscheinlich waeren die ganz anders, wenn sie noch ungestoert in ihrer natuerlichen Umgebung leben koennten. - Soviel fuer heute! cya und good n8!